Qualitätsbewusstsein: Das Setzen und Befolgen hoher Qualitätsstandards und das ständige Streben nach Verbesserung zur nachhaltigen Qualitätssicherung.n
arbeitet sorgfältig, macht sehr wenige Fehler
schlägt Verbesserungsvorschläge vor
demonstriert vorbildlich gutes Verhalten
liefert hohe Qualität
beachtet die vorgeschriebenen Qualitätsanforderungen
prüft regelmäßig, ob seine/ihre Arbeit den vorgeschriebenen Qualitätsanforderungen entspricht
bittet zwecks Qualitätsüberwachung regelmäßig um Feedback
korrigiert Fehler, sobald sie sich zeigen
handelt selbstständig, um die Qualität seiner/ihrer eigenen Arbeit sicherzustellen
motiviert andere, auf Qualität zu achten
nutzt Beanstandungen konstruktiv, um Widerholungen vorzubeugen
kontrolliert regelmäßig, ob die Arbeit anderer Personen oder von Teammitgliedern den Qualitätsanforderungen entspricht
motiviert das Team, die Arbeitsqualität zu steigern
Erklärt klar und deutlich, welches Qualitätsniveau erwartet wird
Sorgt dafür, dass die Qualitätsnormen der Organisation in allen Unternehmensfragen Eingang finden
motiviert und aktiviert andere zur Verbesserung der Qualität ihrer Dienstleistungen, ihrer Produkte und/oder ihrer Arbeitsprozesse
Sieht Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserung
schlägt Systeme und Prozeduren zur Verbesserung des Qualitätsniveaus vor
teilt innerhalb der Organisation Mittel und Zeit zu, um die Qualität zu verbessern
Qualitätsbewusstsein kann sich mühelos entfalten und weiterentwickeln, wenn der Kandidat überdurchschnittliche Ergebnisse bei den Talenten Ordnung & Struktur einerseits und unterdurchschnittliche Ergebnisse beim Talent Varietät andererseits erzielt.n
Wie kontrollieren Sie eigene Arbeiten (und die anderer) auf Fehler hin? Wann war das letzte Mal? Wie gingen Sie dabei vor?
Können Sie eine berufliche Situation nennen, in der Sie eine große Anzahl Daten verarbeiten mussten? Wie gingen Sie dabei vor? Welche Fehler haben Sie entdeckt?
Haben Sie jemals eine Aufgabe erfüllt, die Präzision erforderte? Erläutern Sie an einem Beispiel.
Was unternehmen Sie, um sich in Ihrer Tätigkeit vor Fehlern zu schützen?
Sind Sie kritsich in Bezug auf Ihre eigen Arbeit? Wie zeigt es sich?
Fragen Sie Ihre Kunden, ob Sie mit der Qualität Ihrer Dienstleistung zufrieden waren.
Hinterfragen Sie die Qualität Ihrer Dienstleistungen kontinuierlich.
Bitten Sie einen Kollegen, die Qualität Ihrer Arbeit zu prüfen.
Widerstehen Sie der Versuchung, Aufgaben vorschnell zu beenden; Qualität ist wichtiger als Quantität.
Machen Sie sich Notizen von Terminen und Aufgaben.
Prüfen und besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Kandidaten regelmäßig seine Arbeit hinsichtlich Gründlichkeit und Genauigkeit.
Besprechen Sie die Arbeit Ihres Kandidaten gemeinsam mit ihm und überlegen Sie, ob es Möglichkeiten zur künftigen Verbesserung dieser Arbeit gibt.
Geben Sie Ihrem Kandidaten genügend Zeit zum Abschließen seiner Arbeit, damit er sich nicht zur vorschnellen Fertigstellung genötigt fühlt.
Bitten Sie den Kandidaten über das, was er im Laufe einer Woche getan hat, genau Buch zu führen. Besprechen Sie die Ergebnisse. Womit hat der Kandidat zu viel Zeit verbracht und womit zu wenig? Ist hier ein Muster zu erkennen? Welche Ablenkungen können aus dem Weg geräumt werden und wie?
Untersuchen Sie gemeinsam mit dem Kandidaten, was er in Sachen Planung und Organisation durch seine eigene Arbeit und ggf. die Arbeit anderer lernen kann.
Copyright © TMA Method 1999-2019
TMA TMA