Planen und Organisieren: Die Fähigkeit, Ziele und Prioritäten zu setzen und all jene Handlungen Zeitfenster und Mittel zu bestimmen, die nötig sind, um diese Ziele zu erreichen.n
nutzt Zeitmanagement
arbeitet strukturiert
unterscheidet Haupt- von Nebensächlichkeiten
ist in der Lage, für bestimmte Aktivitäten einen realistischen Zeitplan zu erstellen
erstellt einen Aktionsplan bevor er/sie in ein Projekt einsteigt
plant die Aktivitäten und stellt sie in die richtige Zeitabfolge
arbeitet strukturiert und präzise, verwendet adäquate Ablagesysteme
korrigiert die Planung, falls notwendig
setzt Vorschläge des Managements in realisierbare Aktionspläne um
erstellt realistische Kostenvoranschläge
erstellt auf organisationspolitischer Grundlage strategische Prioritäten für seine/ihre Abteilung
Findet den richtigen Moment, um Entscheidungen zu treffen
setzt Menschen und Mittel effizient ein
definiert mittel- und langfristige Strategien und Ziele
entwirft Veränderungsprozesse und gibt einen generellen Zeitplan vor
entwirft auf Grund von Prognosen alternative Zukunftszenarien
erstellt globale Budgets aufgrund geplantem Gewinn und Verlust
setzt die richtigen Prioritäten bei organisationsumfassenden Veränderungsprozessen
Planen und Organisieren kann sich mühelos entfalten und weiterentwickeln, wenn der Kandidat überdurchschnittliche Ergebnisse bei den Talenten Zielorientiertheit sowie Ordnung & Struktur erzielt.n
Auf welche Art und Weise haben Sie sich auf diese Befragung vorbereitet?
Beschreiben Sie einmal eine(n) normale(n) Arbeitstag/-Woche. Inwieweit sind Ihre Aktivitäten geplant?
Welche Ziele hatten Sie während des vergangenen Jahres gesetzt? Haben Sie diese erreicht? Wenn ja, warum? Wenn nicht, warum nicht?
Mussten Sie irgendeinmal wegen des unerwarteten Vorgangs Ihre Planung revidieren? Können Sie ein Beispiel geben? Was haben Sie getan?
Mussten Sie jemals Ihren Zeitplan aufgrund unvorhergesehener Umstände umwandeln? Geben Sie ein Beispiel.
Rechnen Sie bei Ihren Planungen immer auch mit unvorhersehbaren Ereignissen.
Stellen Sie sicher, dass Ihre Pläne realistisch sind und Ihre Mitarbeiter Deadlines haben.
Halten Sie Vereinbarungen immer schriftlich fest.
Vermeiden Sie es, Dinge auf die lange Bank zu schieben.
Bestimmen Sie die Reihenfolge, in der Aktivitäten stattfinden sollen (langfristige Planung).
Fordern Sie Ihren Kandidaten auf, Menschen in seiner Umgebung um ein 360º Feedback hinsichtlich seiner Organisationsstärke zu bitten. Wo liegen seine Stärken und was ist verbesserungswürdig? Besprechen Sie die Ergebnisse mit Ihrem Kandidaten.
Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kandidaten, was er im Bereich Organisation in Bezug auf die eigene Arbeitsplanung und möglichst auch die seiner Kollegen noch lernen muss.
Bitten Sie Ihren Kandidaten, eine große Aufgabe zu planen (oder alternativ mehrere Aufgaben) und bitten Sie ihn, die geplante Ausführung zu erläutern. Besprechen Sie diese Planung gemeinsam: fragen Sie nach Prioritäten, Zeitmanagement, Kosten, weiteren Aufgaben, die delegiert werden müssen usw.
Lassen Sie Ihren Kandidaten langfristige Ziele definieren. Bitten Sie ihn, hierbei Prioritäten zu bestimmen und den Plan auf Grundlage dieser Prioritäten zu erstellen.
Bitten Sie Ihren Kandidaten zu prüfen, ob seine Zeitplanung angemessen ist. Wann benötigten Aktivitäten länger als geplant und warum war das so?
Copyright © TMA Method 1999-2019
TMA TMA