Führungsstärke: Die Fähigkeit, Mitarbeiter zu führen, sich zur Verbesserung ihrer Leistungen um sie zu kümmern, Ziele zu definieren und die dafür notwendigen Mittel bereitzustellen sowie die Arbeit von Mitarbeitern zu kontrollieren und deren Verhalten gegebenenfalls zu korrigieren.n
gleicht seinen/ihren Führungsstil an das Niveau und die Kompetenzen der Mitarbeiter an; ist imstande, seinen/ihren Stil nach Bedarf zu ändern
hält die Balance zwischen einem ergebnis- und menschenorientierten Führungsstil
ist sich der eigenen, Stellung in der Hirarchie bewusst
konkretisiert, welche Ergebnisse erwartet werden
spricht Mitarbeiter gezielt auf ihre Ergebnisse und Leistungen an
Sorgt für klare Anweisungen bei der Durchführung einer Arbeit
motiviert Mitarbeiter, gesetzte Ziele zu erreichen
weiß die Qualitäten der Mitarbeiter einzuschätzen und zu nutzen
motiviert Mitarbeiter, um gesetzte Ziele zu erreichen und sorgt für adäquate Unterstützung und Führung
sorgt für adäquate Mittel und Bedingungen für einen effizienten Arbeitsablauf
setzt strategische Ziele in praktisch durchführbare Aktivitäten um (Strategieplan)
motiviert Mitarbeiter, eigene Beiträge und Lösungen zu entwickeln
ermutigt Mitarbeiter, im Interesse der Entwicklung der Organisation über die Grenzen der eigenen Abteilung hinauszuschauen
erfüllt Vorbildfunktion und befürwortet jede erwünschte Veränderung
besitzt natürlich Autorität
Übernimmt die Kontrolle in Teambesprechungen, in denen komplexe und gegensätzliche Interessen vertreten werden
unterscheidet zwischen persönlichen und organisatorischen Interessen
bringt die Karriereentwicklung der Mitarbeiter mit den strategischen Zielen in Einklang
Holt das Beste aus den Mitarbeitern heraus
Führungsstärke kann sich mühelos entfalten und weiterentwickeln, wenn der Kandidat überdurchschnittliche Ergebnisse bei den Talenten Dominanz sowie Verantwortung & Leadership erzielt.n
Auf welche Weise geben Sie Ihren Mitarbeitern Anweisungen?
Beschreiben Sie einmal, auf welche Art und Weisen Sie Ihre Mitarbeiter entwickeln und beurteilen.
Nennen Sie eine Situation, in der Sie einen Mitarbeiter auf ungenügendes Funktionieren oder unzureichende Ergebnisse angesprochen haben.
Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie einen leistungsschwachen Mitarbeiter durch positives Vorgehen motiviert haben.
Nehmen Sie oftmals die Initiative oder Führungsrolle an? Können Sie diesbezüglich Beispiele nennen?
Schaffen Sie durch Ihr Verhalten Inspiration für Ihre Mitarbeiter.
Schenken Sie der Entwicklung Ihrer Mitarbeiter Aufmerksamkeit.
Sprechen Sie Ihre Mitarbeiter auf deren Verantwortungen an.
Äußern Sie sich stets klar und konkret.
Finden Sie heraus, welche Aufgaben eine Herausforderung für Ihre Mitarbeiter darstellen. Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zwischen den Interessen Ihrer Organisation und der individuellen Entwicklung Ihrer Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Fähigkeiten zu schaffen.
Geben Sie Ihrem Kandidaten den Rat, die Teilnehmer einer Besprechung im Vorfeld nach deren Erwartungen zu fragen.
Untersuchen Sie, inwieweit Ihr Kandidat Zweifel, Fragen und Unsicherheiten seines Team zulässt. Machen Sie Ihrem Kandidaten deutlich, dass verbale und nonverbale Signale seiner Mitarbeiter sehr wichtig ist.
Fordern Sie den Kandidaten auf, während des Meetings Fragen zur Klärung der Zielvorgaben zu stellen: “Was genau wollen wir hiermit erreichen?”, “Welches Ergebnis werden wir hierdurch erzielen?”
Besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Kandidaten die zentrale Mission seiner Organisation und fragen Sie ihn, inwieweit er diesem Auftrag innerhalb seiner Abteilung gerecht wird. Klären Sie die Beziehungen mit anderen Abteilungen und diskutieren Sie die Erwartungen und Bedürfnisse Ihres Kandidaten an andere Abteilungen und jene Erwartungen, die andere Abteilungen an ihn haben.
Untersuchen Sie Mittel und Wege, mit denen Ihr Kandidat die Zusammenarbeit im Team fördert. Geben Sie Feedback.
Copyright © TMA Method 1999-2019
TMA TMA