Delegieren: Die Fähigkeit unter Berücksichtigung von Interessen, Zielen, Entwicklungen und Kompetenzen, den Verlauf von Arbeitsprozessen zu kontrollieren und Verantwortungen und Befugnisse an die richtigen Mitarbeiter zu übertragen.
hat Vertrauen in die Qualitäten der Mitarbeiter
ist in der Lage seine Autorität zurückzustellen
delegiert Aufgaben an die richtigen Person
macht deutlich, was bei delegierten Aufgaben vom anderen erwartet wird
überträgt die richtigen Aufgaben an die richtigen Personen, gemäß ihrer Kompetenz
gibt der Person, an die die Aufgabe delegiert ist, ausreichende Informationen
hat Vertrauen in die Qualitäten der Person, an die die Aufgabe delegiert ist
erlaubt Mitarbeitern, Fehler zu machen und unterstützt sie nach wie vor
berücksichtigt Machbarkeit und Risiko bei der Delegation von Verantwortung
informiert Kunden und andere Beteiligte über die delegierten Aufgaben und Verantwortlichkeiten
betrachtet die Delegation als Entwicklungsmöglichkeit für den Mitarbeiter
bietet dem Mitarbeiter die Möglichkeit, delegierte Aufgaben nach eigenem Ermessen durchzuführen
bespricht mögliche Folgen delegierter Aufgaben und Verantwortlichkeiten mit dem übergeordneten Management
überträgt wichtige und attraktive Aufgaben und Projekte an andere, auch wenn dies einen Statusverlust bedeutet
überträgt alle Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die nicht unbedingt selbst durchgeführt werden müssen, an andere
delegiert, um damit selbst mehr Zeit zu haben und zur Qualitätsverbesserung der eigenen Organisation beizutragen
steht den Risiken und Problemen, die mit der Delegation von Aufgabenverbunden sind, offen gegenüber
ist in der Lage los zu lassen und sich auf die Qualitäten seiner Mitarbeiter zu verlassen
lässt andere die Lorbeeren für erzielte Erfolge
Delegieren kann sich mühelos entfalten und weiterentwickeln, wenn der Kan- didat überdurchschnittliche Ergebnisse bei den Talenten Verantwortung & Leadership einerseits und unterdurchschnittliche Ergebnisse bei dem Talent Hilfsbereitschaft andererseits erzielt.
Wer übernimmt Ihre Tätigkeiten während Ihrer Abwesenheit? Erläutern Sie an einem Beispiel.
Welche Zuständigkeiten überlassen Sie Ihren Mitarbeitern lieber nicht? Erläutern Sie an einem Beispiel der Aufgaben Sie ungern delegieren.
Welche Probleme erstanden, wenn Sie Ihre Befugnisse delegiert haben? Was war das größte Versehen?
Ist es schon einmal vorgekommen, dass Sie plötzlich ausfielen? Wer übernahm Ihre Arbeit und wie verlief es? Haben Sie für derartige Kalamitäten Vorsorgemaßnahmen getroffen?
Fragen Sie Ihre Kollegen, welche Aufgaben sie delegieren und welche Erfahrungen sie damit machen.
Überlegen Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern, wie diese eine neue Aufgabe übernehmen könnten. Bitten Sie Ihre Mitarbeiter, Ideen und Vorschläge auszuarbeiten.
Machen Sie Ihren Mitarbeitern Ihre Erwartungen klar deutlich.
Sprechen Sie Ihre Mitarbeiter auf deren Verantwortungen an und machen Sie diese deutlich.
Seien Sie bereit, Ihren Mitarbeitern mehr Verantwortungen zu übertragen, als Sie es vielleicht gewohnt sind. Lassen Sie den Mitarbeiter an Ihrer Stelle einen Kunden besuchen oder an einer Besprechung teilnehmen.
Fordern Sie Ihren Kandidaten auf, Menschen in seiner Umgebung um ein 360º Feedback hinsichtlich seines Verhaltens beim Delegieren zu bitten. Wo liegen seine Stärken beim Delegieren und was ist verbesserungswürdig? Besprechen Sie die Ergebnisse mit Ihrem Kandidaten.
Machen Sie gemeinsam mit Ihrem Kandidaten eine Liste mit Vor- und Nachteilen seiner Art der Delegation: Aus seiner Sicht und aus Sicht seiner Kollegen sowie anderen Vertretern der Organisation.
Suchen Sie eine Aufgabe, die Ihr Kandidat delegieren soll. Stellen Sie hierbei folgende Fragen: Welche Aufgaben könnten Sie leicht delegieren? Wem könnten Sie diese Aufgaben am einfachsten übertragen? Warum ausgerechnet dieser Person? Was wären die maximalen Risiken, mit denen Sie rechnen würden?
Erforschen Sie mit dem Kandidaten, was ihn darin hindert, Aufgaben zu delegieren und wovor er am meisten Angst hat, wenn er delegiert. Bohren Sie diesbezüglich nach und stellen Sie etwaige beeinträchtigende Gedanken zur Diskussion.
Wenn der Kandidat zustimmt, nehmen Sie an einem Delegationsgespräch teil und geben Sie am Ende Feedback. Führt der Kandidat das Delegationsgespräch allein, fragen Sie ihn, wie es lief und was er verbessern könnte.
Copyright © TMA Method 1999-2019
TMA TMA