Auffassungsvermögen: Das Vermögen, tiefen Einblick in Situationen, Probleme und Prozesse zu haben und zu gewinnen, komplexe Problemfelder auf systematische Weise zu untersuchen und aufzulösen sowie die Fähigkeit, sich ein vollständiges Bild des Kontextes und eine Übersicht des großen Ganzen zu verschaffen.
Erkennt und durchblickt Beziehungen und Verbindungen
Versteht komplexe Situationen, Probleme und Prozesse
Erklärt auf einfache Weise logische Verbindungen und Beziehungen
Untersucht und analysiert auf systematische Weise
Erkennt Probleme frühzeitig und passt Handlungen entsprechend an
Wird aktiv, sobald sich Probleme abzeichnenWird aktiv, sobald sich Probleme abzeichnen
Sieht die Folgen von Handlungen und Entscheidungen ab und handelt entsprechend
Sieht die Folgen von Handlungen und Entscheidungen ab und handelt entsprechend
Trennt das Wichtige vom Nebensächlichen und setzt Prioritäten
Weist auf (veränderte oder neue) Situationen hin, die nicht in Prozessen und Vorschriften berücksichtigt werden
Analysiert (Teil-) Probleme und zieht klare und fundierte Schlussfolgerungen
Definiert (Teil-) Probleme
Initiiert und führt selbstständig die Untersuchung von Ursachen und Inhalten von (Teil) Problemen
Eruiert wichtige Informationen, sammelt sie und stellt sie miteinander in Verbindung
Schafft die Verbindungen zwischen den verschiedenen Aspekten eines Problems
Findet neue Wege zur Lösung von Problemen
Betrachtet die Dinge immer aus verschiedenen Perspektiven
Entwirft auf Grundlage derselben Informationen verschiedene Szenarien
Überschaut gleichermaßen Teilaspekte und das große Ganze
Erkennt die besonderen Strukturen innerhalb von Prozessen
Liefert verschiedene Lösungswege für komplexe Problemsituationen und schwierige Fragestellungen
Entwickelt neue Szenarien, wenn sich Sachverhalte und/oder Umstände ändern
Stellt Probleme in einen breiteren Kontext
Es ist nicht möglich, auf Grundlage der Ergebnisse der TMA festzustellen, ob und inwieweit Auffassungsvermögen entfaltet oder weiterent- wickelt werden kann. Stattdessen spielen die kognitiven Fähigkeiten des Kan- didaten eine entscheidende Rolle bei der Frage, inwieweit diese Kompetenz entwickelt werden kann. Je höher diese kognitiven Fähigkeiten entwickelt sind, umso leichter kann sich diese Kompetenz entwickeln.
Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass sich Ihre Analyse eines Problems voll- kommen anders entwickelt hat, als Sie das zunächst erwarteten? Können Sie ein Beispiel von einer solchen Situation geben? Was genau haben Sie weniger gut eingeschätzt? Wie glauben Sie, können Sie eine solche Situation beim nächsten Mal vermeiden?
Wann hat Ihnen zuletzt die Einsichtnahme in ein bestimmtes Problem Schwierigkeiten bereitet?Was genau hat Ihnen Schwierigkeiten bereitet?Wie haben Sie diese Schwierigkeiten schließlich behoben?
Welche Schritte unternehmen Sie, wenn Sie eine gezielte Problemanalyse planen? Beschreiben Sie einen solchen Prozess an einem aktuellen Problembeispiel.
Nehmen Sie sich Zeit; bemühen Sie sich Details und das große Ganze gleichermaßen gut im Auge zu behalten.
Bemühen Sie sich um Präzision.
Betrachten Sie ein Thema sorgfältig, legen Sie es zur Seite und betrachten Sie es dann aufs Neue.
Organisieren Sie Brainstormings.
Denken Sie um die Ecke.
Nehmen Sie regelmäßig Abstand von Ihren täglichen Alltagsroutinen.
Versuchen Sie verschiedene Lösungen für ein Problem zu finden.
Richten Sie die Aufmerksamkeit Ihres Mitarbeiters auf neue Entwicklungen und fragen Sie ihn hierzu nach seiner Meinung. Lassen Sie Ihren Mitarbeiter neue Trends beobachten und befragen Sie ihn auch hierzu nach seiner Meinung.
Bitten Sie Ihren Mitarbeiter Entwicklungen und Innovationen zu untersuchen.
Eignen Sie sich hinreichend Informationen und Know-how an.
Bitten Sie Ihren Kandidaten, am Beispiel einer bestimmten Fragestellung eine Reihe verschiedener Szenarien zu beschreiben. Lassen Sie den Kandidaten anschließend diese Szenarien hinsichtlich Ihrer Plausibilität schriftlich oder durch einen Vortrag einzeln begründen.
Zeigen Sie dem Kandidaten im Zuge dessen, wie er konstruktiv mit Unsicherheiten und guten Einschätzungen umgeht.
Bitte Sie Ihren Kandidaten, die folgenden Fragen zu stellen, um ein bestimmtes Problem deutlich zu umreißen: Was geschieht? Wer oder was verursacht das Problem? Wo ereignet sich das Problem? Wann macht sich das Problem bemerkbar? Wie oft tritt das Problem auf?
Copyright © TMA Method 1999-2019
TMA TMA